Information der Geschäftsleitung

Sehr verehrte Kunden und Geschäftspartner,
wir alle stehen vor einer außergewöhnlichen Herausforderung, die wir ausschließlich gemeinsam meistern können. Für uns als Hersteller bedeutet das, zahlreiche Maßnahmen zu ergreifen, um die Sicherheit unserer Kunden, Lieferanten sowie vor allem die Gesundheit unserer Mitarbeiter zu gewährleisten.
Die BaSys-Bartels Systembeschläge GmbH produziert am Standort Kalletal in Ostwestfalen-Lippe (NRW). Aufgrund unserer hohen Fertigungstiefe und einem aufgestockten Lagerbestand stellen wir eine weiterhin gute Lieferfähigkeit sicher.
Wir sind nach wie vor zu den üblichen Geschäftszeiten für Sie erreichbar – telefonisch, per E-Mail oder per Fax. Das bedeutet, dass Ihre Bestellungen bei uns schnell erfasst und bearbeitet werden. BaSys steht zum Standort Deutschland und zu den Menschen in der Region. Das gilt besonders in schwierigen Zeiten.
Wir wünschen allen Geschäftspartnern sowie allen Helfern in der Corona-Krise Durchhaltevermögen und weiterhin viel Gesundheit.
Beschläge mit Ideen
zurück zur Übersicht

KiTa Allerheiligen, Frankfurt

Direkt hinter der Allerheiligenkirche in Frankfurt befindet sich ein lichtdurch­flutetes Gebäude, das dazu einlädt, hier den Tag zu verbrin­gen. Tatsächlich folgen jede Woche von Montag bis Freitag etwa 80 Kinder diesem Ruf. Ent­sprechend oft öffnen sich die Türen der Kinder­tagesstätte Allerheiligen der Katholischen Kirchengemeinde Dom St. Bartholomäus – mit Bändern von Basys – Bartels Systembeschläge aus Kalletal.

 

Hinter dem Motto „Der Tag soll Dir gehören!“ steht das Ziel, Kinder unter­schiedlicher sozialer und kultureller Herkunft zu befähigen, ihre Lebenswelt zu verstehen, und ihnen Handlungskompetenz zu vermitteln als umfassende Fä­higkeit, sich sicher, neugierig und selbstbewusst in der Welt zu bewegen. Dazu soll auch die Architektur des Gebäudes anregen: Türen lassen sich auch von Kinderhand leicht bewegen, Erwachsene, die Kinder auf dem Arm tragen oder mit einem Kin­derwagen hinein möch­ten, lernen Ergo­nomie im Türenbau zu schätzen.

 

Die  Krebbers GmbH & Co. KG, Krefeld, Spezialist für Fenster- und Fassa­den­technologie, realisierte an insgesamt fünf verschiedenen Standorten in Frankfurt ein Baukastensystem für filigrane Ansichten mehrerer preisgekrön­ter Kita-Neubauten. Die Herausforderung bestand auch bei der Kita Allerheili­gen darin, für die Passivhausbauweise Pfosten-Riegel-Konstruktionen aus Me­tall und Holz mit Kippfenster-Sonderelementen zu schaffen. Die besondere Materialauswahl sowie die großen Fenster- und Türenelemente erforderten eine hohe Kompetenz bei der speziellen Fertigung und Montage.

 

Krebbers arbeitet nach allen gültigen Normen und Richtlinien, insbeson­dere nach den RAL-Güte- und Prüfbestimmungen. Als Partner in Sachen Be­schlag­systeme reihen sich die Basys-Produkte nahtlos in diese Quali­täts­anforderun­gen ein. Dipl.-Ing. Jan Krebbers: „Wir sind auch bei De­tails unserem Credo treu: Qualität ohne Kompromisse. Mit Basys-Be­schlägen arbeiten wir seit Jah­ren. Uns überzeugt die verlässliche Quali­tät, das Design und die optimale Justierbarkeit.“

 

In der Kita Allerheiligen kamen die Objekttürbänder „Objecta 2541/160/56-4“ für ein Türgewicht bis 160 kg pro Paar und die Band­aufnahmen „Objecta STV113/56 3-D“ für ein Türgewicht bis 200 kg pro Paar zum Einsatz, bei der sich die  Tasche dank patentierter Fixierung durch die hohl ausgeführten Jus­tierspindeln zusätzlich befestigen lässt. 3D-Bandaufnahmen adaptieren die Zargenkonstruktion und erlauben das Justieren der Tür in Höhe, Tiefe und Seitenspiel ganz ohne Demon­tage. Für zusätzliche Stabilität sorgen Sicher­heitsstifte oder Tragzapfen.

 

Mit der Produktfamilie „Objecta“ konzipierte Basys ein ebenso funktio­nales wie ästhetisches Türenbandsystem, das sich auf eine hohe Fre­quenz an Öff­nungs- und Schließvorgängen einstellt und dabei über seine gesamte Einsatz­dauer wartungsfrei funktioniert. Dafür sorgt die hoch­wertige Lagertechnik, bei der Bundbuchsen mit vergrößerten Laufflä­chen reibungsarm in einen Spezial­kunststoff eingebettet sind. „Objecta“-Türbänder sind nach DIN EN 1935 ge­prüft und zertifiziert und entsprechen den CE-Bandklassen 11 respektive 14.

 

Eine Stiftsicherung, die allen „Objecta“-Türbändern eigen ist, unter­scheidet das Produkt vom sonst üblichen Standard. Die als Fixierstifte fungierenden Madenschrauben erfüllen den Zusatznutzen der Ein­bruchhemmung, weil sie bei geschlossener Tür verhindern, dass sich der Tragbolzen löst und die Achse ohne Weiteres heraustreiben lässt. Aber auch Anforderungen an den Rauch-, Brand- und Schallschutz sowie die Fluchtsicherheit lassen sich mit den Objekt­bändern abbilden.

 

Angeneh­mer Nebeneffekt: Die Bänder lassen sich für links und rechts öffnende Türen gleichermaßen verwenden, so dass aufwendige Umbau­ten entfallen. Sie sind in allen gängigen Oberflächen, Ausführungen, Ma­ßen und Sondermaßen erhältlich. Die Beschläge sind komplett vormontiert.

 

Fotograf:Daniel Vieser . Architekturfotografie, Karlsruhe – alle Rechte vorbehalten. www.dv-a.de
Türenhersteller:Krebbers, www.krebbers.de